Diese Seite verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um Ihnen Werbung und Dienstleistungen entsprechend Ihrer Vorlieben zukommen zu lassen. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, klicken Sie bitte hier . Durch Schließen dieses Banners, Navigieren oder Klicken auf irgendeinen Link dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Für kleine Pellet-Lagerräume

1. Februar 2013 - 1-Sonden-Sauglösung von Windhager

Bei einem niedrigen Heizwärmebedarf kann das Pelletlager entsprechend klein ausfallen. Mit der 1-Sonden-Sauglösung von Windhager steht hierfür in Kürze eine sichere Austragung zur Verfügung, die auch in gemauerten Lagerräumen eingesetzt werden kann. Bislang ließ sie sich bei Stahlblech- und Gewebetanks nutzen. Mit dieser Weiterentwicklung hat der Spezialist für das Heizen mit Holz bzw. Pellets sein Angebot sinnvoll ergänzt.

Die preiswerte 1-Sonden-Lösung ist konzipiert für Lager mit einer Fläche von bis zu vier Quadratmetern. Hat das Lager eine Grundfläche von weniger als zwei Quadratmetern, lässt es sich sogar vollflächig nutzen, d. h. ohne Schrägböden. Der Transport zum Kessel erfolgt über das patentierte Vakuum-Saugsystem. Damit wird nicht nur ein schonender Umgang mit den Holzpresslingen gewährleistet, auch der Abstand zwischen Lager und Wärmeerzeuger kann bis zu 25 Meter und die Höhendifferenz bis zu sechs Meter betragen.

Die mit einem so genannten Quirl ausgestattete Sonde lässt den Brennstoff kontinuierlich nachrutschen. Auf diese Weise ist der reibungslose Brennstoffnachschub gewährleistet. Da der Quirl nur aktiv ist, wenn Pellets angefordert werden, benötigt er nur sehr wenig Hilfsenergie.

Wie alle Pellet-Transportsysteme von Windhager funktioniert auch das 1-Sonden-Saugsystem völlig wartungsfrei. Das Unternehmen gewährt daher bis zu fünf Jahre Vollgarantie. Das Produkt ist ab April 2013 erhältlich.