Zum Inhalt springen
REFERENZEN
Zufriedenheit und Qualität zeichnen uns aus

Windhager Hackgut-Kaskade wärmt Volvo Nutzfahrzeug-Center

Energieeffizienz und Umweltverträglichkeit spielen auch im Straßenverkehr eine wichtige Rolle. Das Volvo Nutzfahrzeugcenter in Luxemburg hat sich daher auf den Vertrieb und den Service umweltfreundlicher LKWs und Elektro-Busse spezialisiert. Auch bei der Wärmeversorgung setzt das Unternehmen auf eine ebenso nachhaltige Lösung, die zudem sehr wirtschaftlich läuft: eine 240 kW PuroWIN Hackgutvergaser-Kaskade von Windhager.

Beim Volvo Truck und Bus-Center in Livange/Luxemburg steht großspuriges Denken an der Tagesordnung. Das renommierte Autohaus gilt schon seit vielen Jahren als erste Anlaufstelle, wenn es um die Anschaffung oder den Service moderner Trucks und Personenbusse geht. Und das Geschäft mit diesen Großtransportern boomt. Um der wachsenden Nachfrage gerecht zu werden, ließ Geschäftsführer Pierre Antoine den Betrieb 2018 auf die doppelte Größe erweitern. An die bestehende Firmenzentrale wurde dazu ein identer Gebäude-Komplex angebaut. In diesem sind hauptsächlich Nutzfahrzeuge-Werkstätten sowie einige vermietete Büros untergebracht. Für die Wärmeversorgung des modernen KFZ-Centers wünschte sich Firmenchef Antoine eine möglichst ökologische Lösung. „Zu unseren wichtigsten Kunden zählt das Land Luxemburg, dem wir umweltfreundliche Elektrobusse liefern. Da uns der nachhaltige Umgang mit der Umwelt sehr wichtig ist, wollten wir dem mit einer besonders ökologischen Wärmeversorgung ein Zeichen setzen“, erzählt Antoine.

Hackgut statt Pellets

Schon bei der Planung des Erweiterungs-Gebäudes hat der Architekt daher den Einbau einer 540 kW Pellets-Kaskade vorgesehen. Obwohl die baulichen Vorkehrungen für diese Heizlösung bereits getroffen waren, wollte sich der Eigentümer nochmals eine zweite Meinung von einem Profi einholen. Im Rahmen eines Gespräches mit seinem Bekannten und Windhager Partner Alain Stellmann erfuhr er vom Hackgutvergaser PuroWIN. Antoine war von dieser Heiztechnologie sofort begeistert.

Sauber, sicher und sehr sparsam

Der robuste Hackgutvergaser überzeugt mit einer Reihe von Besonderheiten, die ein sehr umweltfreundliches und vor allem kostengünstiges Heizen ermöglichen. Dank Zero-Emission Technologie verbrennt der Kessel so sauber, dass die Emissionen kaum mehr messbar sind. Durch die dichte Kesselbauweise bleibt das Glutbett lange erhalten. In dieser Zeit heizt sich der Kessel von selbst wieder an und spart dabei viel Zündenergie. Sein patentiertes Entaschungssystem macht den PuroWIN unempfindlich gegen Fremdkörper und ermöglicht einen durchgehenden Heizbetrieb bei voller Leistung. Das robuste Protektor-Rührwerk und die Sicherheitsschnecke mit Seitenschubtechnologie sorgen zusätzlich für einen sicheren, leisen und stromsparenden Brennstoff-Transport. Als Kaskaden-Lösung ermöglicht der PuroWIN zudem eine besonders flexible sowie kostengünstige Wärmeversorgung.

Nur sechs Jahre Amortisationszeit

Auf Wunsch seines Kunden erstellte Stellmann eine Rentabilitäts-Kalkulation und nahm sich auch die Installationspläne nochmals vor. Mit seiner genauen Nachberechnung kam Stellmann zu einem überraschenden Ergebnis. Nicht 540 kW wurden für die Beheizung des Gebäudes benötigt, sondern nur 240 kW. Durch die Abstrahlungswärme der Fahrzeuge müssen die Werkstätten kaum beheizt werden. Zudem war eine zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung vorhanden. Mit der 240 kW Hackgut-Kaskade sollte sich daher auch das Hauptgebäude mit beheizen lassen. Nach Rücksprache mit dem Architekten konnte dieser die doch sehr beträchtliche Fehlberechnung bestätigen. Ebenfalls stellt sich heraus, dass auf lange Zeit gesehen die Hackgutlösung nochmals wesentlich mehr Heizkosten einspart, als die Pelletsheizung. Dadurch würden sich die gesamten Investitionskosten schon nach sechs Jahren amortisieren. Für den Firmenchef stand damit fest: Die neue Volvo Nutzfahrzeug-Zentrale wird zukünftig von einer Windhager PuroWIN Kaskade mit vier 60 kW Kesseln beheizt.

Gesetzlicher Präzedenzfall

Gemeinsam mit den beiden Windhager Technikern Robert Palli und Martin Westermayer sowie dem Installationsunternehmen ProCalorLUX wurde die Anlage nun umgeplant. Da es in Luxemburg keine Richtlinien für Hackgutanlagen gibt, orientierten sich die Planer dabei an den gesetzlichen Vorgaben für Pelletsheizungen. Anfängliche Bedenken der Berufsfeuerwehr Luxemburg sowie der Handwerkskammer konnten schnell ausgeräumt werden.

Nur zwei Wochen für den Umbau

Im Jänner 2019 wurde die Anlage schließlich installiert. Dank der sorgfältigen und professionellen Planung und Unterstützung von Windhager waren der notwendige Umbau sowie die Installation der kompletten Hackgutanlage in zwei Wochen erledigt. Dazu wurde im zweiten Untergeschoß ein Hackgutlager errichtet. Von dort wird der Brennstoff von einem robusten Protektor-Rührwerk und vier Sicherheitsschnecken mit Seitenschubtechnologie zu den Kesseln befördert. Zur Optimierung des Heizbetriebs wurde zudem jeder Hackgutvergaser mit einem 1.500 Liter Pufferspeicher kombiniert. Um Spitzenlasten abdecken zu können, wurde der bestehende Ölkessel im Bestandsgebäude in die Anlage eingebunden.

Die Windhager Hackgut-Kaskade ist nun seit April 2019 im Einsatz und läuft reibungslos. Dass der Betrieb der Hackgutanlage auch einen gewissen Reinigungsaufwand erfordert, ist für den Betreiber kein Problem. „Die anfallende Asche wird von unseren KFZ-Technikern regelmäßig entleert. Das ist kein großer Aufwand und mittlerweile auch schon Routine“ bestätigt Bruno Thiel, Serviceleiter von Volvo Trucks. Ein elektronischer Füllstandsanzeiger sorgt dafür, dass immer genügend Brennstoff bevorratet ist. Sobald die Mindestmenge erreicht ist, wird vom Hackgutlieferanten automatisch der benötigte Brennstoff zugestellt.

Fazit

Für den Volvo-Geschäftsführer ist die neue PuroWIN Kaskade die ideale Heizlösung. „Wir können unsere Firma nun mit guten Gewissen mit Wärme versorgen. Die PuroWIN-Kaskade arbeitet nicht nur sehr sauber und umweltfreundlich, auch bei den Heizkosten konnten wir schon in den ersten Monaten beträchtlich sparen. Die Investition in die neue Heizanlage hat sich somit jetzt schon gelohnt“, freut sich Monsieur Antoine.

 

Übersicht: Referenz Volvo Luxemburg  
Energieart Hackgut
Objektumfang

Bestandsgebäude (Werkstatt, Büros und Empfangsbereich): ca. 4.500 m2

Neubau (Werkstatt und Büros): ca. 6.000 m2

Heizanlage Bestandsgebäude Öl-Brennwertkessel, dient weiterhin zur Abdeckung von Spitzenlasten
Heizanlage Neubau PuroWIN Hackgut-Kaskade 4x60 kW
Zubehör 4x 1.500 l Pufferspeicher
Brennstofftransport Raumaustragung mit 4 Transportschnecken zu den Kesseln
Brennstoffverbrauch ca. 150 Tonnen Hackgut bzw. 650 mjährlich