Diese Seite verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um Ihnen Werbung und Dienstleistungen entsprechend Ihrer Vorlieben zukommen zu lassen. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, klicken Sie bitte hier . Durch Schließen dieses Banners, Navigieren oder Klicken auf irgendeinen Link dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Windhager mit neuer Vertriebsstruktur

1. Oktober 2018 - Windhager stellt die individuellen Interessen der Heizungsbauer noch mehr als bisher ins Zentrum der Bemühungen

Windhager spielt als Premium-Anbieter ganz vorne mit, wenn es um den Markt für Biomasse-Feuerstätten in Deutschland geht. Dabei sieht der Österreichische Heizungsspezialist noch ausreichendes Entwicklungspotential. Windhager Geschäftsführer Manfred Faustmann: “In Deutschland sehen wir uns mit zwei ganz unterschiedlichen Markt-Situationen konfrontiert. Während wir in vielen Regionen gemeinsam mit unseren Fachpartnern bereits einen sehr guten Marktzugang haben, so gibt es immer noch Gebiete ohne direkten Marktzugang für unsere Premium-Produkte“.

Um genau dort spezialisierte Heizungsbaubetriebe als Partner zu gewinnen, wird Windhager seinen klassischen, zweistufigen Vertriebsweg noch weiter ausbauen.

Manfred Faustmann: “Zahlreiche Gespräche mit unseren Fachpartnern haben gezeigt, dass das Interesse an Biomasseheizungen enorm ist. Die Beweggründe, die Zusammenarbeit mit Windhager zu suchen, sind dabei aber oft ganz unterschiedlich. Das Spektrum reicht vom Fachpartner, der mit dem dreistufigen Vertrieb äußerst unzufrieden ist - über jene, die gerne mehr Biomasse Heizanlagen installieren möchten bis hin zu denen, die sich mit dem Know-How von erfolgreichen Marktbegleitern mehr Zeit und Lebensqualität zu verschaffen möchten.

Frank Geißer übernimmt Vertriebsleitung für ganz Deutschland

Für alle Heizungsbauer in Deutschland, die schon jetzt mit Windhager als Fachpartner zusammenarbeiten, bleibt mit den 23 Gebietsleitern als Ansprechpartner im Tagesgeschäft alles genau so wie bisher. Frank Geißer (47), bisher Vertriebsleiter Deutschland Ost wird nunmehr bundesweit den gesamten Vertrieb inkl. Marketing und Schulung verantworten. Oberstes Ziel ist es die bereits bestehenden Fachpartner bestmöglich zu unterstützen. Der gebürtige Bayreuther verfügt über 30 Jahre Branchenerfahrung und ist seit 18 Jahren für Windhager in verschieden Positionen tätig. Frank Geißer: “Mit unserer neuen Struktur der optimierten Aufgabenteilung kann sich Windhager Deutschland in der aktiven Marktbearbeitung noch zeitintensiver um die individuellen Anforderungen und Bedürfnisse unserer bestehenden Kunden kümmern als bisher“.

Joachim Oppold als Geschäftsleiter Kunden-Entwicklung 

Um auf die unterschiedlichen Ziele und Erwartungen von neuen Fachpartner- Interessenten noch besser eingehen zu können, steht ab sofort Joachim Oppold als Geschäftsleiter für die Kunden-Entwicklung zur Verfügung. Herr Oppold wird sich gemeinsam mit seinem Team um die ganz spezifischen Interessen und Anliegen der zukünftigen Geschäfts-Partner kümmern.

Manfred Faustmann: „Es war uns wichtig, mit dieser neuen und zusätzlich geschaffenen Position dem interessierten Heizungsbauer vom Beginn an einen Gesprächspartner auf gesamtunternehmerischer Augen-Höhe anbieten zu können. Joachim Oppold bringt dafür in der Windhager-Organisation die besten Voraussetzungen mit.“

Joachim Oppold (54) ist bereits seit 2012 als Verkaufsleiter Deutschland-West für Windhager im Einsatz. Der gebürtige Ulmer ist zudem Meister im Sanitär- und Heizungsbauerhandwerk und verfügt über eine 35-jährige Branchen Erfahrung - besonders in der Planung und Realisation von angewandter Systemtechnik für alle Brennstoffe sowie Solar- und Wärmepumpen-Anlagen. Durch seinen Werdegang bei Handwerk und Industrie kennt er daher beide Seiten der Branche genau und ist so der ideale Erst-Ansprechpartner für die individuellen Wünsche und Bedürfnisse der Heizungsbauer.

Einzigartig in der Heizungs-Branche 

Die Vertriebsorganisation mit den beiden Schwerpunkten Geschäftsleitung Kunden-Entwicklung“ und “Vertriebsleitung Deutschland stellt ein Novum in der Branche dar. Windhager geht damit völlig neue Wege. Joachim Oppold: “Wir haben gesehen, dass die bestmögliche Unterstützung von Fachpartnern im Tagesgeschäft ganz andere Methoden, Werkzeuge und Fahrpläne erfordert - als zum Beispiel die ersten Schritte und Gespräche mit einem Heizungsbauer, der bisher noch keine Erfahrung mit Windhager gemacht hat. Ich bin überzeugt, dass wir mit dieser klaren Differenzierung die unterschiedlichen Interessen der Heizungsbauer noch besser als bisher erfüllen können“, erklärt Oppold.