Diese Seite verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um Ihnen Werbung und Dienstleistungen entsprechend Ihrer Vorlieben zukommen zu lassen. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, klicken Sie bitte hier . Durch Schließen dieses Banners, Navigieren oder Klicken auf irgendeinen Link dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Förderprogramme Progres.NRW und MAP für den Pelletskessel BioWIN2 plus

23. April 2018 - Seit dem 1. März 2018 ist die neue Förderperiode des Programmteils progres.nrw: Markteinführung – Breitenprogramm gestartet.

Heizungsbetreiber in Nordrhein-Westfalen, die auf Pellets umsteigen möchten, können bis zum 1. Dezember 2018 bei der Energieagentur NRW einen Förderantrag einreichen. Förderfähig sind Biomasseanlagen in Kombination mit Solartechnik.

Mit dem BioWIN2 plus mit Brennwerttechnik stellt der Heizungsspezialist Windhager einen Pelletskessel zur Verfügung, der in jeder Hinsicht den Anforderungen entspricht. Er wird vom Land NRW mit 2.000 € gefördert. Die Anlage muss mit einem ausreichend großen Speicher (30l/kW) verbunden werden. Wer das Marktanreizprogramm des Bundes nutzen möchte, kann zudem eine BAFA-Förderung bis zu 5.250 € (bei Installation im Altbau) erhalten.

Der neue BioWIN2 Plus ist bis zu 15 Prozent sparsamer als konventionelle Pellets-Heizwertkessel, denn er nutzt auch die in den Abgasen enthaltene Energie. Dazu wurde ein kompakter, kondensatbeständiger Wärmetauscher aus hochwertigem Edelstahl an die Rückseite des BioWIN2 Touch angedockt. Zudem überzeugt er durch seinen Edelstahlbrenner mit „LowDust-Technologie“. Damit unterschreitet er selbst die strengen Grenzwerte der BImSchV Stufe 2 für Staub.

Weitere Informationen zur Förderung sind erhältlich unter

http://www.bezreg-arnsberg.nrw.de/


Wir unterstützen Sie 

Profitieren Sie von Ihrer Bestförderung indem Sie den Förder-Service+ nutzen. Dieser umfasst die Angebotsoptimierung auf die höchstmögliche Förderung sowie den Antrags- und Nachweisservice. 

So einfach geht's:

  •  Online-Checkliste herunterladen, ausfüllen und einreichen. 
  •  Spezialisten prüfen alle verfügbaren Förderprogramme, optimieren Angebote auf Förderfähigkeit und  ermitteln die maximale mögliche  Fördersumme.
  •  Förderanträge werden ausgefüllt und unterschriftsfertig zur Einreichung bereitgestellt.

>> Jetzt Förder-Service+ beantragen! >>

Förder-Service Flyer.pdf