Diese Seite verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um Ihnen Werbung und Dienstleistungen entsprechend Ihrer Vorlieben zukommen zu lassen. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, klicken Sie bitte hier . Durch Schließen dieses Banners, Navigieren oder Klicken auf irgendeinen Link dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Erfolgreiche Doppelpass-Expertenrunde mit Windhager

14. September 2017 - Ausgebucht bis auf den letzten Platz waren die dritte und vierte Doppelpass-Expertenrunde, die Anfang September in Passau stattfand. Mehr als 80 Biomasse-Installateure aus Deutschland und Österreich zeigten sich begeistert von diesem Profitreffen mit praxisgerechten Tipps und Werkzeugen für den eigenen Unternehmenserfolg.

„Der marken- und produktunabhängige Austausch von Erfolgs-Know-How und die Möglichkeit, erfolgreichen Biomasse-Fachpartnern ganz offen in die Karten schauen“zu können, das ist das Einzigartige an dieser Veranstaltungsreihe“, so Geschäftsführer Manfred Faustmann bei seiner Begrüßung. Seinen Ausführungen zufolge sind die Doppelpass-Expertenrunden wie ein großes Buffet ausgerichtet: Jeder Fachpartner nimmt sich von seinen vortragenden Branchen-Kollegen genau die Methoden und Werkzeuge heraus, die auch für seinen eigenen Betrieb interessant sind. 

Achim Kimmich, Erfolgsbegleiter von der Firma Handwerkerimpuls, stimmte die Expertenrunde dann  mit einem wahren Feuerwerk an praxisrelevanten Fragen ein, wie beispielsweise:

  • Wie sorge ich aus eigener Kraft für die Kunden und Aufträge, die ich für mein tägliches Geschäft brauche?
  • Wie gelingt es mir, dauerhaft eine 90-prozentige Trefferquote vom Angebot zum Auftrag zu realisieren?
  • Wie schaffe ich es, eine Biomasse-Anlage im Wert von 60.000 Euro ohne Rabatt zu verkaufen?
  • Wie komme ich zu neuen, qualifizierten Mitarbeitern? Wie verschaffe ich mir mehr Zeit und Lebens-Qualität? u.v.m.

Die Lösungen für all diese Herausforderungen wurden in Form von Werkzeugen und Methoden sowie an Hand von konkreten Beispielen, Fahrplänen und Checklisten für die tägliche Praxis vorgestellt. “Diese praxiserprobten Erfolgs-Rezepte sind völlig unabhängig von Betriebsgröße, Struktur und Ausrichtung des jeweiligen Fachbetriebs“, so Kimmich weiter.


Spezialisierung statt WMA-Betrieb

Die Kompetenz-PARTNER Helmut Ehrle aus der Region Bodensee mit zwei sowie Herbert Kollar aus Lilienfeld in Niederösterreich mit 41 Mitarbeitern berichteten dann über ihre Praxiserfahrungen bei der Umsetzung dieser Methoden. „Je kleiner der Betrieb, desto wichtiger ist die Spezialisierung – also weg vom „“WMA-Betrieb“ (= Wir Machen Alles) - und hin zum Spezialisten. Je größer der Betrieb, desto wichtiger wird die Organisation von ergebnisverantworlichen Einheiten. Dazu muss der Firmenchef nicht nur „im“ sondern vor allem „am“ Unternehmen arbeiten“, resümierten die Firmeninhaber.

 

Fußballprofi Toni Polster im Interview

Im abschließenden Gespräch, das Manfred Faustmann mit dem Überraschungsgast Toni Polster führte, machte der ehemalige Fußballprofi und heutige Trainer folgendes deutlich: „Die Windhager-Ansprüche Sportlichkeit, Fairness und Teamgeist sind auch in der Fußballwelt unabdingbar für den Erfolg. Wichtig sind aber auch Eigenschaften, wie Disziplin, Durchhaltevermögen, und die Bereitschaft gegenseitig Fehler einzugestehen und auszugleichen“, waren sich Polster und Faustmann einig.

Aufgrund der großen Nachfrage plant Windhager weitere Termine der Veranstaltungsreihe.  Interessierte Biomasse-Heizungsbauer können unter expertenrunde@windhager.com Anmeldeunterlagen anfordern. Die Teilnahmegebühr beträgt pro Unternehmen 450 Euro (zzgl. MwSt.) – bei maximal zwei Teilnehmern.