Diese Seite verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um Ihnen Werbung und Dienstleistungen entsprechend Ihrer Vorlieben zukommen zu lassen. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, klicken Sie bitte hier . Durch Schließen dieses Banners, Navigieren oder Klicken auf irgendeinen Link dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Holzlagerung

Holzfeuchte als wichtiger Bestandteil

Frisch geschlagenes Holz hat meist eine hohe Holzfeuchte. Nadelholz weist eine Holzfeuchte von etwa 55 –70 % (Wassergehalt 35 – 41 %) auf, Laubhölzer etwa 70 – 100 % (Wassergehalt 41 –50 %). Für die Verbrennung des Holzes soll die Holzfeuchte bestenfalls unter 20 %(Wassergehalt < 16 %) liegen. Dafür muss das Holz für mindestens ein Jahr trocken gelagert werden, bevor man es verfeuern kann.