Diese Seite verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um Ihnen Werbung und Dienstleistungen entsprechend Ihrer Vorlieben zukommen zu lassen. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, klicken Sie bitte hier . Durch Schließen dieses Banners, Navigieren oder Klicken auf irgendeinen Link dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

FRIWA 31

Frischwassermodul

30 l/min

Wärmespeicher FRIWA 31

FRIWA 31

Komfortabel und variabel einsetzbar

  • Frisches, vitales Warmwasser in der benötigten Menge ohne Wartezeiten
  • Platzsparend durch kompakte Bauweise und mögliche Montage direkt auf Pufferspeicher AccuWIN Solar
  • Wählbare Warmwassertemperatur
  • Wahlweise montierbar auf der Wand oder direkt am Pufferspeicher AccuWIN Solar

Effizient

  • Hohe Zapfmenge durch großen Wärmetauscher
  • Keine Stillstandsverluste eines Warmwasserspeichers, da nur bei Bedarf Warmwasser erzeugt wird
  • Keine Durchmischung des Pufferspeichers aufgrund niedriger Rücklauftemperaturen

Zuverlässig und sicher

  • Vermeidung von Legionellenbildung durch Warmwassererzeugung im Durchlaufprinzip
  • Intelligente Blockbauweise sorgt für wenig Verschleißteile
  • Bis zu 5 Jahre Vollgarantie sorgt für höchste Sicherheit

   
Image title

Wasserschalter

Bei einer Zapfung von Warmwasser wird dieser aktiviert und schaltet die Ladepumpe für die Brauchwassererwärmung ein.

Ladepumpe (primärseitig)

Entnimmt das heiße Heizungswasser aus dem Pufferspeicher und befördert den kalten Rücklauf wieder zurück in den Speicher.

Push-In-Anschluss für Zirkulationseinheit

Einfache Anschlussmöglichkeit einer optionalen Zirkulationspumpe.

Plattenwärmetauscher

Kupfergelöteter Plattenwärmetauscher für optimale Übertragungswerte.

Strombox

Alle notwendigen elektrischen Anschlüsse finden in der spritzwassergeschützten Strombox platz.

Thermostatkopf

Je nach Bedarf kann mittels Thermostatkopf die gewünschte Warmwassertemperatur eingestellt werden.

FRIWA 31

Überzeugend bis ins Detail

Plattenwärmetauscher

Kupfergelöteter Plattenwärmetauscher für optimale Übertragungswerte.

Thermostatkopf

Je nach Bedarf kann mittels Thermostatkopf die gewünschte Warmwassertemperatur eingestellt werden.

Ladepumpe (primärseitig)

Entnimmt das heiße Heizungswasser aus dem Pufferspeicher und befördert den kalten Rücklauf wieder zurück in den Speicher.

Strombox

Alle notwendigen elektrischen Anschlüsse finden in der spritzwassergeschützten Strombox platz.

Wasserschalter

Bei einer Zapfung von Warmwasser wird dieser aktiviert und schaltet die Ladepumpe für die Brauchwassererwärmung ein.

Push-In-Anschluss für Zirkulationseinheit

Einfache Anschlussmöglichkeit einer optionalen Zirkulationspumpe.

   

FRIWA 31

Funktionsweise

Durch die patentierte Temperaturregelung garantiert die Frischwasserstation permanent frisches und vitales Warmwasser in der benötigten Menge ohne Wartezeit mit konstanter Temperatur.

Funktionsbeschreibung

Wird im Haus der Wasserhahn aufgedreht, aktiviert der Wasserschalter die Ladepumpe. Mittels dieser wird das heiße Pufferspeicherwasser zum Wärmetauscher befördert und über diesen wird das Kaltwasser auf die eingestellte Warmwassertemperatur erwärmt. Die Beimischung über den Mischerkreis sorgt dabei für die konstante Austrittstemperatur des Warmwassers. Gleichzeitig wird auch sichergestellt, dass nur so viel heißes Wasser vom Pufferspeicher entnommen wird, wie nötig ist und der Rücklauf in den Pufferspeicher so kalt als möglich ist.

Ist der Warmwasserbedarf gedeckt (Wasserhahn ist wieder abgedreht), wird die Ladepumpe wieder ausgeschaltet. Das Warmwasser wird somit bedarfsgerecht zur Verfügung gestellt und etwaige Stillstandsverluste des Warmwasserspeichers oder Bildung von Legionellen (Bakterien) in diesem sind nicht möglich.

   

FRIWA 31

Technische Daten

Type Frischwassermodul FRIWA 31
Abmessungen (B x H x T)mm400 x 820 x 290
Gewichtkg20
Zapfleistungl/min30
Anschlüsse KaltwasserIG1 ''
Anschlüsse WarmwasserIG1 ''
Anschlüsse vom PufferIG1 ''
Anschlüsse zum PufferIG1 ''
Leistungsaufnahme PumpeW95
StromanschlussV230
Zirkulationsanschluss möglich
Einsatzbereich 1 - 3 Familien