Diese Seite verwendet Cookies, auch von Drittanbietern, um Ihnen Werbung und Dienstleistungen entsprechend Ihrer Vorlieben zukommen zu lassen. Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, klicken Sie bitte hier . Durch Schließen dieses Banners, Navigieren oder Klicken auf irgendeinen Link dieser Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Akzeptieren

Windhager ehrte langjährige Mitarbeiter

11. Dezember 2017 - In festlichem Rahmen wurden kürzlich 17 Windhager Mitarbeiter für Ihre 25-, 35-, 40 und 45-jährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

Die Ehrung von Firmenjubilaren ist bei Windhager schon seit vielen Jahren Tradition. Auch dieses Jahr lud die Windhager Geschäftsführung wieder 17 Mitarbeiter zu einer kleinen Feier, um ihnen zur ihrer 25-, 35-, 40 und 45-jährige Firmentreue zu gratulieren.

Firmenchef Gernot Windhager sowie die beiden Geschäftsführer Manfred Faustmann und Christoph Sandner sprachen den Jubilaren Ihre Anerkennung aus und bedankten sich für den langjährigen Einsatz im Unternehmen und ihre Verbundenheit zu Windhager. „Wir freuen uns sehr, dass uns viele Mitarbeiter über eine so lange Zeit die Treue halten“, betonte Manfred Faustmann bei seiner Festansprache. „Die langjährige Betriebszugehörigkeit zeigt, die Zusammenarbeit für beide Seiten, den/die MitarbeiterIn und das Unternehmen passt“, so Faustmann.

Die Betriebsräte schlossen sich den Glückwünschen an. Gemeinsam mit den Geschäftsführern überreichten sie die von der Arbeiter- und Wirtschaftskammer zur Verfügung gestellten Urkunden und Geschenke. Nach der offiziellen Ehrung lud die Geschäftsführung die Jubilare noch zu einem gemeinsamen Mittagessen in den Landgasthof Holznerwirt, wo noch bis in den späten Nachmittag hinein gefeiert wurde.

Die Windhager Jubilare 2017:

25 Jahre: Alois Aigner, Franz Fink, Christian Fischinger, Friedrich Klambauer, Hermann Mattseeroider, Johann Rauchenschwandtner, Alois Schwaighofer, Andreas Elsbacher, Richard Holpfer, Nikolaus Kreiseder, Hubert Wieseneder

35 Jahre: Franz Aigner, Martin Klinger, Hildegard Schinwald

40 Jahre: Robert Hagenauer, Josef Kriechhammer

45 Jahre: Josef Pötzelsberger